Nicht nur ABC-Schützen sondern „richtige“ Schützen gibt es an der Rupert-Egenberger-Schule, dem Förderzentrum mit Förderschwerpunkt Lernen! Unter Anleitung des Übungsleiters im Bogenschießen, Herrn Fries, lernten die Klassen 1, 1A/2 und 2/3 in einem mehrwöchigen Kurs den Umgang mit Pfeil und Bogen. Richtige Körperhaltung, Bewegungskoordination, Körperspannung und Konzentration sind Kompetenzen, die nicht nur beim Bogenschießen wichtig sind, um erfolgreich sein Ziel zu erreichen, sondern allgemeine Fähigkeiten, die junge Menschen auch in vielen anderen Lernbereichen und  Lebenssituationen benötigen. Ebenso dazu gehört auch der Umgang mit Misserfolgen, wenn der Pfeil an der Scheibe vorbeifliegt und an der „Technik“ weiter gefeilt werden muss. Die Schützen waren stets mit Begeisterung bei der Sache und hochmotiviert. Ermöglicht wurde das Projekt durch die finanzielle Unterstützung der Raiffeisenbank Höchberg.