Eine Woche vor Frühlings- und Ferienbeginn hatte der Elternbeirat und das Kollegium der Rupert-Egenberger-Schule in Höchberg wieder zu einem „Frühlingsfest“ mit „Elterncafe“ eingeladen. Im Mittelpunkt standen Darbietungen der Schülerinnen und Schüler verschiedener Jahrgangsstufen. Die Klasse 1stellte ein szenisches Krokus-Gedicht vor, die Klasse 5 zeigte eine Lied-Tanzperformance zum Thema „Respekt“ und die LAG-Gitarre begleitete musikalisch den Friedensengel „Lady in Black“. Im Rahmen der Veranstaltung stand auch die Siegerehrung des diesjährigen Malwettbewerbes der Raiffeisenbank auf dem Programm. Frau Kempf von der Raiffeisenbank Höchberg ehrte die Gewinner mit Sachpreisen. Ebenfalls durch die finanzielle Unterstützung der Raiffeisenbank konnte der Musikpädagoge Hr. Helfrich mit der Klasse 1A das Ergebnis eines mehrwöchigen Projektes in Form eines englischsprachigen Body- Percussion-Raps präsentieren.  Schließlich erlebten die Eltern noch eine Breakdancevorführung unter Leitung von „Ditto“ im Rahmen eines Kooperationsprojektes mit der benachbarten Mittelschule Höchberg und verabschiedeten sich mit einem donnernden Applaus bei „ihren Kindern“.

Thomas Sinke