„Helfen ist nicht schwer. Vor allem für die die´s können.“

(Broschüre Bayerisches Rotes Kreuz)

Im März und April fand an drei Schultagen ein Erste-Hilfe-Kurs für die Klassen 8a und 9a statt. Durchgeführt wurde dieser von unserer Lehrerin und Erste-Hilfe-Ausbilderin Martina Schreiter und dem Ausbildungsleiter Ulrich Klemm vom Bayerischen Roten Kreuz.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde und einer Einführung in die rechtlichen Grundlagen wurden wir darüber informiert wie wichtig lebenserhaltene Sofortmaßnahmen, aber auch einfache Handgriffe bei der Ersten Hilfe sind. Dabei standen zunächst einmal die eigene Sicherheit sowie das Absetzen eines Notrufes im Mittelpunkt. Danach wurden verschiedene Szenarien zur Wundbehandlung, zu Knochenbrüchen und Verätzungen besprochen sowie deren Behandlung gleich praktisch ausprobiert. Immer begleitet von wertvollen Tipps und Hinweisen unserer beiden Ausbilder. So endete der erste Tag mit einer Menge an neuen Erkenntnissen und die Schüler freuten sich schon auf den zweiten Tag.

Da ging es dann auch gleich richtig zur Sache. Herr Klemm brachte spezielle Puppen mit, an denen das Erlernen und Trainieren der Herz-Lungen-Wiederbelebung möglich war. Begeistert übten die Schülerinnen und Schüler den richtigen Druck und Rhythmus der Herz-Druck-Massage sowie das Beatmen zwischendurch. Weiterhin lernten wir den Umgang und die Bedienung eines Defibrillators kennen. Die Schülerinnen und Schüler stellten dabei ständig gut durchdachte Fragen. Häufig konnten sie ihre Fragen durch das bereits Erlernte gleich selbst beantworten.

Am letzten Tag ging es noch einmal schwerpunktmäßig um den Eigenschutz bei verschiedenen Gefahrenlagen. Ein Quiz zu allen Themenbereichen bildete den Abschluss der Ersten-Hilfe-Ausbildung. Die Schülerinnen und Schüler die an allen drei Tagen anwesend waren und die Übungen mitgemacht hatten, erhielten dann ihren Erste-Hilfe-Schein. Diesen steckten sich die meisten voller Stolz gleich in ihren Geldbeutel.

An dieser Stelle möchten wir uns auch noch einmal ganz herzlich bei Frau Schreiter und Herrn Klemm für die tolle Ausbildung bedanken!