„Tag der Vereine und Verbände“ und „Zirkusprojekt LEORES“

Zum Abschluss der Projektwoche „Sport und Bewegung“ an der Rupert-Egenberger-Schule in Höchberg stand als Abschluss das Schulfest mit dem „Tag der Vereine und Verbände“ auf dem Programm. In Zusammenarbeit mit JUMS („Jugendarbeit macht Schule“) wurden verschiedene Aktionen von Vereinen und Verbänden aus dem Landkreis in Form eines „Parkours“ für die Schülerinnen und Schüler durchgeführt: Herstellung von Seifenkugeln (Bund Naturschutz Ortsgruppe Waldbüttelbrunn), Tanzchoreografie (Waldbrunner Carneval Club), Tierquiz (Bund Naturschutz Ortsgruppe Waldbrunn), Rasenski  (Staffellauf mit Pedalos und Laufdosen), Buttonherstellung (Evangelische Jugend Höchberg), Kletter-Parcour (DJK Würzburg), Wunden-Schminken und Verbände anlegen am KTW (Bayer. Rotes Kreuz), Blasrohrschießen (Schützengesellschaft Höchberg). Nach erfolgreicher Teilnahme (Stempelkarten) nahmen die Kinder an einer Tombola teil und konnten sogar noch mit Losglück einen Preis (gesponsort durch die Buchhandlung Schöningh und Schreibwaren Lenzer) mit nach Hause nehmen. Eingerahmt wurde das Programm mit Siegerehrungen der Bundesjugendspiele und des Rundenlaufes sowie einer Tanzdarbietungen der Klasse 4. Als Abschluss der Veranstaltung entführte die Zirkusgruppe „LEORES“, ein Kooperationsprojekt der Rupert-Egenberger-Schule und der Leopold-Sonnemann-Realschule in Zusammenarbeit mit der Mobilen Jugendhilfe, die Zuschauer mit akrobatischen Vorführungen in die Welt des Dschungelbuches und sahen eine Elefantenparade mit Pyramidenakrobatik und wurden von der Schlange Kaa mit Diabolos hypnotisiert; Balu und die Bären probierten es mit Gemütlichkeit und jonglierten mit Bananen und Mandarinen, Affen sprangen über Seile, die Geier flogen und turnten im Trapez hoch in den Lüften und Shirkan kämpfte mit Balu im Feuer mit Poys.

Thomas Sinke