Am 17.10.2017 fand ein Projekttag rund um den Kürbis statt!

Dieser Tag wurde unterstützt von:

 

 Stimmen unserer Schülerinnen und Schülern:

  • Frau Schreiter und Herr Götzner waren mit uns im Werkraum. Dort waren so ziemlich alle Maschinen und Werkzeuge im Einsatz, es war ganz schön laut.
    • Die jüngeren Kinder durften sich Vorlagen von Kürbisgesichtern aussuchen, diese ausschneiden und auf Baumscheiben befestigen. Dann wurden Nägel um Mund, Nase und Augen genagelt. Die Vorlagen wurden entfernt und die Baumscheiben orange gebeizt. Anschließend wurden Fäden um die Nägel gespannt, das war eine ganz schön schwierige Arbeit.
    • Die älteren Schülerinnen und Schüler haben ein Tischlicht aus Sperrholz gesägt. Der Boden und der Kürbis wurden aufgezeichnet und mit der Dekupiersäge ausgesägt. Die Augen, die Nase und der Mund vom Kürbis konnten wir entweder mit der Laubsäge oder der Dekupiersäge aussägen. Zuvor mussten wir ein Loch mit der Bohrmaschine bohren. Zum Schleifen durften wir die Bandschleifmaschinen und Schleifpapier verwenden. Mit der Lochsäge haben wir den Halter für das Teelicht ausgesägt. Nach dem Beizen und Trocknen wurden die Einzelteile zusammen geleimt und zum Schutz mit Klarlack besprüht.
  • Ich war bei Frau Spänkuch in der Schulküche. Dort haben wir Kürbissuppe gekocht, es hat mir sehr gut gefallen. Nach der Pause haben wir alle eine Tasse Suppe bekommen, diese hat sehr lecker geschmeckt!
  • Bei Frau Yarmolenka habe ich eine Kürbisgirlande gebastelt. Vorher haben wir viel über Kürbisse erfahren.
  • Frau Gebhardt hat mit uns Kürbislichter aus Einmachgläsern gemacht. Zuerst haben wir uns ein Glas ausgesucht. Danach haben wir Transparentpapier genommen und in kleine Teile gerissen. Diese Teile haben wir dann mit Kleister auf das Glas keklebt. Aus schwarzem Tonpapier haben wir dann Gesichter ausgeschnitten und auf die bunten Gläser geklebt. Das hat mir sehr viel Spaß gemacht.
  • Bei Frau Firmbach haben wir Grausige Kürbiskerlchen aus Papier gebastelt. Wir haben geschnitten, geklebt und gefaltet.
  • Frau Möhnle hat mit uns alte Schulbücher zerstört und daraus einen tollen Kürbis hergestellt. Das Schneiden mit dem Cutter war ganz schön anstrengend. Das Falten und Kleben ging dann schneller. Zum Schluss haben wir den Kürbis noch mit Lack besprüht und einen Stiel befestigt.
  • Ich war bei Frau Spänkuch in der Küche. Dort haben wir Kekse gebacken - natürlich mit einem Kürbisausstechförmchen. Diese durften wir am Donnerstag essen.
  • Mit Frau Spänkuch haben wir am Nachmittag nach Kürbisse geschnitzt.
  • Herr Rexa hat uns lustige Filme gezeigt, natürlich mit Kürbissen.
  • Der Kürbistag war sehr schön, die Aktionen waren cool. Es war cool, dass wir alle was zusammen gemacht haben. Ich würde gerne noch einmal so einen Tag machen. Es hat sehr viel Spaß gemacht.
  • Ich war am Kürbistag leider krank, konnte mir die Arbeiten aber im Schaukasten anschauen. Ich finde, dass die Kinder alles schön gemacht haben. Die Kürbiskerlchen sind echt schön, die Kürbislichter richtig gruselig. Die Kürbissuppe hat bestimmt gut geschmeckt. Die Kekse waren lecker, zum Glück war ich am Donnerstag wieder gesund.

Die Bilder zu unseren Aktionen kann man auf www.fachlehrerblog.de anschauen!