Am Montag, den 01.07.2019, besuchten die Klassen 4 – 8 der Rupert-Egenberger-Schule Sommerhausen die Kinderfestspiele in Giebelstadt. Es wurde das Stück „Momo“ gespielt. Eigentlich ist „Momo“ ein Buch von Michael Ende.

Die Kinder sind mit dem Bus um 8:45 Uhr nach Giebelstadt gefahren. Im Freilichttheater durften sie ganz vorne sitzen.

Im Theaterstück ging es um ein kleines Mädchen. Sie hatte keine Eltern und lebte alleine am Rand einer Stadt. Die Leute kümmerten sich um sie und Momo hörte ihnen zu. Doch die grauen Männer wollten die Zeit der Leute stehlen und so kamen Momos Freunde nicht mehr zum Spielen und Geschichten erzählen. Momo konnte die grauen Männer besiegen und die gestohlene Zeit wieder frei lassen.